Basic raglan girl 140

Am dritten Tag der Sommershirtwoche 
bekommt ihr das
Basic Raglanshirt in Grösse 134 
 „upcycled“ zu sehen
🙂
Für Fräulein Ybbs musste diesmal sogar der Papa eines seiner alten Shirts beisteuern
und damit es nicht trist daherkommt habe ich hier Elefantengrau mit Rosa kombiniert
🙂
Über jeden Zweifel erhaben 
die absolut eleganteste Farbkombination ever
!!! 

 Um das Shirt auch für eine knapp Achtjährige attraktiv zu machen,
zeigen sich auf dem bezaubernden Lillestoff Blomma birds
(plus auf der von mir dazugebastelten Appli)
jede Menge Piepmätze.
🙂
Meine Geheimwaffe gegen Papierchaos ist übrigens…
Abdeckfolie!

Ich hole sie mir im Baumarkt beim Malerzubehör und suche mir die dickste Qualität raus.

Die passende Grösse lässt sich dann easy peasy abpausen, beschriften, auschneiden und tausendmal auf Stoff pinnen ohne zu knittern oder  einzureißen
🙂

Zugeschnittene Einzelgrössen lagere ich dann
-beinahe vakuumisiert und platzsparend-
in Gefrierbeuteln mit Zipp.
Grösse 140/146 habe ich für morgen schon mal eingelagert
😉
GLG
Ruth

Recent Comments

  • Zwergerlzeugs
    14. Mai 2014 - 8:13 · Antworten

    Super schöne Farbkombi… und der Ausschnitt gefällt mir auch sehr gut!
    (Bekommen die Upcycling-Teile bei dir keine Löcher? – Bei mir leider schon immer, drum lass ich das jetzt lieber.)
    LG
    Kerstin

  • Rogerüth
    14. Mai 2014 - 15:30 · Antworten

    Hallo Kerstin, also die Löcher die schon drin waren hab ich erstmal rausgeschnitten 🙂
    Klar ist der graue Shirtstoff viel dünner als neuer Jersey…
    mal sehen…
    das Shirt ist mein Testballon
    🙂

    GLG
    Ruth

  • CrazyS
    14. Mai 2014 - 16:04 · Antworten

    Liebe Ruth, wieder ein klasse Shirt und eine tolle Farbkombi. Wie witzig, dass ich meine Schnitt fast genauso lagere wie Du! Ich denke, deswegen hat mein kleiner Mann mehr Kleidungsstücke als die Große – da muss ich immer neu abpausen….*grummel* Lg Stefanie

  • CreaMuM
    14. Mai 2014 - 20:38 · Antworten

    die Applikation sieht echt toll aus, das ganze Shirt ist genial! die Idee mit der Folie aus dem Baumarkt muss ich mir mal merken, ich verwende an sich immer die Kopierfolie, aber ich könnte mir vorstellen, dass sich da etwas Geld sparen lässt….is ja nicht so als hätte man nur 2,3 Schnitte zu zeichnen :o)
    Lg
    Claudia

  • marmelou
    15. Mai 2014 - 20:20 · Antworten

    Bis jetzt gefällt mir das Shirt am besten (mal schauen, was morgen noch kommt ;)), die Farbkombi finde ich richtig klasse, ich glaube, damit muss ich auch mal was machen.
    Das mit der Baumarktfolie ist wirklich ne coole Idee, die ich nun schon von einigen Seiten gehört habe… sieht so viel weniger nervig aus wie das elende dünne Papier…

    LG
    Melanie

  • Zwergerlzeugs
    16. Mai 2014 - 21:04 · Antworten

    … bei mir entstehen immer gleich nach dem Nähen oder 1. Waschen Löcher an der Naht – bei den Einstichen…
    Leider habe ich bisher nicht heraus gefunden, wie sich das vermeiden lässt, drum musste ich nachfragen (vielleicht kann man das nur mit Shirts machen, die wenig getragen wurden).
    LG
    Kerstin

Ich freue mich sehr über einen Kommentar von dir!

Bitte beachte, dass alle Kommentare manuell freigeschalten werden, und es dashalb bis zu 24h dauern kann, bis dein Kommentar erscheint!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen